Barbara Witte

Beiträge des Autors

20. Marathonlesung zur Erinnerung an die Bücherverbrennung:

Donnerstag, 14. Mai 2020: Lese-Zeichen setzen gegen rechts

Auch unsere 20. Marathonlesung zur Erinnerung an die Bücherverbrennungen werden wir am 14. Mai wohl nur eingeschränkt durchführen können. Aber womöglich kann dort auf dem Platz der Bücherverbrennung doch ein symbolische Lesung stattfinden.… mehr “20. Marathonlesung zur Erinnerung an die Bücherverbrennung:”

Menschlich bleiben

sowie zur Krankenhaussituation ein paar Hintergrundinformationen zu hören und zu sehen in kabarettistischer Form a, b und c.

Eventuell gegensätzliche Positionen…

…. kommen hier zum Nachlesen als Information:

a – Coronavirus: Epidemische Lage von nationaler Tragweite?
b – „Die Verfassung schützt das Leben nicht um jeden Preis“
c – Bizarre Blüten
d – Der Virus-Wahn

Menschen mit Engagement und oder Mission

Milo Rau, Regisseur und Aktivist, ist bekannt für sein politisch engagiertes Theater. Er will die Welt nicht abbilden, sondern verbessern. Warum er mit Corona die Hoffnung verbindet, das Unmögliche möglich zu machen, hat er ttt erzählt.

“Den Menschen lieb‘ ich, mehr noch die Natur” – dieses Zitat von Lord Byron geht den neunzehn Kurzgeschichten in T.C.mehr “Menschen mit Engagement und oder Mission”

Aufruf “100 Euro mehr, sofort:

Solidarisch für sozialen Zusammenhalt und gegen die Krise”

In einem gemeinsamen Aufruf fordern Spitzenvertreter*innen des Deutschen Gewerkschaftsbundes, des Paritätischen Gesamtverbands und weiterer bundesweiter Organisationen angesichts der Coronakrise Soforthilfe für arme Menschen. Im Folgenden finden Sie den Text der Erklärung.
Von: Gwendolyn Stilling

Weiterführendes von Tacheles1 und Tacheles2

Die Heinsberg-Studie

Das lernen wir daraus – und das nicht

Sie wurden lange erwartet, jetzt sind sie endlich da: die Ergebnisse der Heinsberg-Studie. Und schon werden ihre Ergebnisse falsch interpretiert. Was man wirklich sagen kann.
zum Inhalt

Heldinnen und Helden

Zeit, danke zu sagen

Jahrzehntelang war der Begriff der Heldin oder des Helden verpönt, doch jetzt wird er ständig benutzt. Dabei wäre es wichtiger, öfter mal zu danken. Denn unser System wird in Zukunft noch weitaus mehr Betreuer brauchen.
Ein Essay von Kurt Kister

Argumentationsmuster

Verschwörungstheorien in Zeiten von Corona

Besonders in Zeiten von Corona scheinen Verschwörungserzählungen traurige Hochkonjunktur zu haben. Tom Uhlig über Funktion und Argumentationsmuster dieser Theorien und ihre sozialpsychologische Funktion.

Außerdem der Gastbeitrag von Liban Farah: Widerstand 2020 – Verschwörungstheoretiker vereinen sich

1.000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge …

Zwischenstand der Petition


Liebe Unterzeichner*innen der Petition “1.000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus Griechenland aufnehmen!“, erst Anfang März hatte die Bundesregierung zugesagt, zusammen mit anderen EU-Ländern bis zu 1.600 unbegleitete oder kranke Kinder aus den griechischen Flüchtlingslagern aufzunehmen. Der Beschluss wurde zu recht als völlig unzureichend kritisiert.
mehr “1.000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge …”

250 Hotelbetten für Obdachlose

Hinz&Kunzt, 8. April 2020
Hinz&Kunzt und die Tagesaufenthaltstätte Alimaus bringen zusammen mit der Diakonie Hamburg so schnell wie möglich bis zu 250 Obdachlose in Hotelzimmern unter. Finanziert wird das Hilfsprojekt durch die Reemtsma Cigarettenfabriken GmbH.

mehr

„Fünf Meter Abstand“

Kay Waechter findet, Kundgebungen müssten auch während einer Seuche erlaubt sein, wenn sie Hygiene-Auflagen erfüllen.
Zum Interview

Demoverbot im öffentlichen Raum

Wie Protest trotzdem klappen kann

Die Coronakrise erfasst nahezu alles, die Welt scheint aus den Fugen. Viele Medien titeln seit vier Wochen zu Corona, jeden Moment möchte man sich über die neuen Statistiken informieren. In den Köpfen und im Internet ist alles Corona.… mehr “Demoverbot im öffentlichen Raum”

Wissenschaftler*innen und Corona-Statistik

„Solchen Wissenschaftlern würde ich gerne Kamera oder Mikrofon entziehen“ – Gesundheitsstatistiker Gerd Bosbach zur Corona-Debatte
Täglich melden die Medien neue „Infiziertenzahlen“, von denen eigentlich alle Beteiligten ganz genau wissen, dass sie viel zu niedrig sind. Im nächsten Halbsatz geht es dann um „Sterblichkeitsraten“, bei denen alle Beteiligten wissen, dass sie viel zu hoch sind.… mehr “Wissenschaftler*innen und Corona-Statistik”

Würdige Bedingungen und Weckruf

Drei Beiträge zum Thema Krankenhauspolitik sind zu finden
hier: Ich komme wieder, wenn …
mehr: Der Weckruf für die Krankenhauspolitik …
außerdem: HÖRT AUF UNS
Offener Brief an die Hamburger Regierung …

Was geht im Hospiz?

Ein Besuch im Hamburger Hospiz Leuchtfeuer.
Interview mit der Leiterin der Einrichtung

Monolog eines Virus

«Ich bin gekommen, um die Maschine aufzuhalten, von der Ihr die Notbremse nicht fandet.»
Liebe Menschen, unterbindet doch Eure lächerlichen Aufrufe zum Krieg. Werft nicht mehr diese Racheblicke auf mich. Löscht die Aura des Schreckens, mit der Ihr meinen Namen schmückt.… mehr “Monolog eines Virus”

“Wir brauchen einen Klima-Corona-Vertrag”

Dieser Meinung ist Deutsch­lands renommiertester Klima­forscher Hans Joachim Schellnhuber. Zum Interview

“Der 8. Mai muss ein Feiertag werden!…”

„…. Ein Tag, an dem die Befreiung der Menschheit vom NS-Regime gefeiert werden kann. Das ist überfällig seit sieben Jahrzehnten. Und hilft vielleicht, endlich zu begreifen, dass der 8. Mai 1945 der Tag der Befreiung war, der Niederschla­gung des NS-Regimes. Wie viele andere aus den Konzentrationslagern wurde auch ich auf den Todesmarsch getrieben.… mehr ““Der 8. Mai muss ein Feiertag werden!…””

13 Millionen Menschen, einfach übersehen

  • Knapp 13 Millionen Menschen mit einer Beeinträchtigung leben laut dem aktuellen Teilhabebericht der Bundesregierung in Deutschland.
  • Von der Corona-Krisenpolitik wurden sie bisher offenbar übersehen.
  • Während etwa für Altenheime Schutzkonzepte entstanden sind, werden Behinderteneinrichtungen im Moment überwiegend sich selbst überlassen.
    zum Artikel

Italiens Corona-Ärzte

Die traurige Liste wird immer länger:
Laut ntv – Panorama am 30. März 2020 kämpfen Tausende Ärzte in Italien um das Leben von Covid-19-Patienten – und stecken sich selbst an! Zum Artikel

Mahnwachen-Kette letzten Sonntag

Ein voller Erfolg:
Laut einer Mitorganisatorin waren mehr als 500 Teilnehmer*innen auf den vorbereiteten Positionen und kurvten auf Fahrrädern oder zu Fuß zwischen den Standorten hin und her.


20 Mahnwachen gab es am 26. April 2020 von 14 bis 15h an der Elbe zwischen Fischmarkt und Deichtorhallen.mehr “Mahnwachen-Kette letzten Sonntag”

Atemschutzmasken verloren

Maske ja oder nein? Besser ist es.
Dazu zwei Artikel
taz vom 26. März 2020
taz vom 24. März 2020

Bundeswehrsoldaten in der Not

Zig Bundeswehrsoldaten bereiten sich auf einen potentiellen Einsatz wegen der Corona-Pandemie vor, meinen Matthias Gebauer sowie Konstantin von Hammerstein

Eine irre Logik?

Statt den Standard der Kliniken zu verbessern, mit mehr Personal, wird gekürzt und konzentriert.

Die Coronakrise ist ein Stresstest für unsere Gesellschaft. Lange vor der Revolution ehemaliger FDP-Wähler sollten zurecht die Systemrelevanten in Pflege und Service revoltieren. Zeit für eine neue Ära der Solidarität.… mehr “Eine irre Logik?”

Zensur in der Pandemie?

Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit.
Darum bemühen sich Journalisten in der Corona-Krise in aller Welt. Aber sie werden bekämpft, von Autokraten, die meinen, sie müssten auftrumpfen. mehr

Die Covid-19-Pandemie hat weltweit gravierende Auswirkungen auf die Pressefreiheit.
Regierungen halten Informationen über das Ausmaß der Epidemie zurück.… mehr “Zensur in der Pandemie?”