Rot-Grün gegen Anwohner*innen

In verschiedenen “Beteiligungsformaten” haben sich Anwohner*innen des Diebsteich an der Planung des Quartiers beteiligt. Jetzt wird ihnen eine Konzerthalle vor die Nase gesetzt:
Hamburger Morgenpost vom 02.05.2020 Seite 15 / HH
“Beschlossen: Altona bekommt eine Konzerthalle
Rot-Grün lässt am Fernbahnhof Diebsteich die Musik spielen

Die Corona-Krise hält Rot-Grün nicht davon ab, kulturell in die Zukunft zu blicken. Bei den Koalitionsverhandlungen waren sich die Parteien einig, dass bei der Kultur keine Abstriche gemacht werden sollen. Endlich soll sogar ein umstrittenes Bauprojekt umgesetzt werden. Gerade in Zeiten wie diesen müssten viele Anstrengungen unternommen werden, “um die Sicherheit der Strukturen und Sicherheit künstlerischer und kultureller Arbeit auch in Zukunft in unserer Stadt zu gewährleisten”, sagt Kultursenator Carsten Brosda (SPD) laut NDR.
zum Artikel