Neoliberalismus und Wohnungsmarkt

14.08.2020, Deutschlandradio Kultur, Klaus Englert
Trotz Corona: Den großen Immobilienkonzernen geht es prächtig. Ihr Geschäftsmodell: Rendite auch mit minderwertigen Wohnungen, sagt der Publizist Klaus Englert. Für ihn ist das alles „Neoliberalismus in Reinform“.
Im DAX sind zwei Immobilienkonzerne vertreten: Nachdem vor fünf Jahren die Vonovia dazustieß, gehört jetzt auch die Deutsche Wohnen zu den 30 wertvollsten Unternehmen des Landes. Das Besondere der beiden Konzerne: Die Coronakrise konnte ihnen nichts anhaben. Ganz im Gegenteil.“

zum Beitrag