Erfolg für Klimaschutzinitiative Vollhöfner Wald – Völli bleibt!

Die Initiative meldet am 25. Mai 2020, dass die Gesprächspartner*innen bei den Koalitionsverhandlungen für die neue Hamburger Regierung vereinbarten, den Vollhöfner Wald bei Moorburg im Süden der Stadt erhalten zu wollen.

Sie schreibt in Ihrer Presseerklärung:

Wir haben einen wichtigen Teilerfolg errungen. Als Klimaschutzinitiative Vollhöfner Wald können wir nicht beurteilen, ob die verhandelnden Politiker*innen tatsächlich verstanden haben, dass alle Wälder wegen der gefährlichen Klima- und Artenschutzkrise erhalten werden müssen.
Es weckt allerdings unser Misstrauen, dass die Rettung des Völli an Bedingungen geknüpft wird:

Er soll erst aus der Hafennutzung entlassen und zum Naturschutzgebiet erklärt werden, wenn Ersatzflächen für die Hafennutzung zur Verfügung stehen. Leider will die kommende Regierung offenbar weiterhin auf (Hafen-)wachstum setzen und ökologisch wertvolle Flächen vernichten.

Damit es nicht bei Lippenbekenntnissen bleibt:
Wir fordern ein klares und bedingungsloses Bekenntnis der Koalitionäre aus SPD und Grünen zum Vollhöfner Wald. In den Koalitionsvertrag gehört ein konkreter Zeitplan für die Herausnahme des Waldes aus dem Hafen und die Ausweisung als Naturschutzgebiet!

Näheres unter: https://www.vollhoefnerwald.de/