Beiträge des Autors

Architekten fordern Wende im Wohnungsbau

Datum: July 7, 2021Autor: Architects for Future News Team

ARCHITECTSFORFUTURE HAMBURG wendet sich mit einem offenen Brief an alle in der Hamburger Bürgerschaft vertretenen Parteien, mit der Forderung die Politik der Hamburger Stadtentwicklung drastisch zu verändern.

Die Hamburger Wohnungsbaupolitik mit dem sog.… mehr “Architekten fordern Wende im Wohnungsbau”

343.591 Unterschriften für DW & Co enteignen

Berlin, 25.06.2021, Pressemitteilung
Die Initiative Deutsche Wohnen & Co. enteignen übergibt mehr als 343.000 Unterschriften an die Landeswahlleiterin +++ Kundgebung und öffentliche Bekanntgabe der Unterschriftenzahl heute um 16 Uhr vor der Senatsverwaltung für Inneres

Die Initiative Deutsche Wohnen & Co. enteignen übergibt heute um 16 Uhr die letzten Unterschriften zur Unterstützung des Volksbegehrens an die Landeswahlleitung Berlin.… mehr “343.591 Unterschriften für DW & Co enteignen”

Moin Hamburg, so geht Stadt!

Hier unterschreibenhttps://weact.campact.de/petitions/moin-hamburg-so-geht-stadt-1

Moin Hamburg, so geht Stadt!

Seit mehr als einem Jahr lastet die Pandemie auch auf Hamburg. Hunderttausende mühen sich Tag für Tag, mit der schwierigen Situation klarzukommen. Business as usual ist unmöglich. Wirklich? Nicht ganz: Stadt und Investor:innen folgen im Schatten der Pandemie ihrem überholten Modell von Stadtentwicklung, in dem Projekte still und heimlich durchgedrückt und Renditen gesteigert werden.mehr “Moin Hamburg, so geht Stadt!”

Sozial bauen? Ja, aber mit einem guten Plan

29. April 2021, Sozialverband Deutschland, Hamburger Sozialverband

Hamburg hat definitiv zu wenig Sozialwohnungen. Es gelingt nicht, bezahlbaren Wohnraum in guten Lagen in ausreichendem Maße zu bauen. Der Hamburger SoVD fordert seit langem den Neubau von mindestens 5.000 Sozialwohnungen pro Jahr.

SoVD-Landeschef Klaus Wicher fragt: „Was ist aus dem Vorhaben der Grünen geworden, in gut situierten Stadtteilen, wie etwa in Blankenese und Volksdorf, bezahlbaren Wohnraum zu erstellen.… mehr “Sozial bauen? Ja, aber mit einem guten Plan”

Nur 60 Prozent Sozialwohnungen auf ehemaligem Stadtgrund

12.05.2021 07:40 Uhr, NDR
“Weniger Spekulationsgeschäfte mit Immobilien: Das hatte der Hamburger Senat für seine Grundstücke angekündigt. Aber dann hat die Stadt doch Flächen für rund 1.000 Wohnungen verkauft. Nur 60 Prozent davon werden günstige Sozialwohnungen.”
zum Beitrag

Union verhindert mehr Mieterschutz

Große Koalition einigt sich auf Reform des Baugesetzbuchs
Union verhindert mehr Mieterschutz

05.05.21 – 12:17 Uhr Deutscher Mieterschutzbund(dmb)
Nach fast einem Jahr intensiver Verhandlungen haben sich gestern die Fraktionen von CDU/CSU und SPD auf eine Reform des Baugesetzbuches geeinigt. Kommunen brauchen dringend mehr Handlungsspielraum für die Schaffung von bezahlbaren Wohnungen und sollen mit der Erweiterung kommunaler Vorkaufsrechte, der Ausweitung der Baugebote und der Umwandlungsbegrenzung von Miet- in Eigentumswohnungen unterstützt werden.… mehr “Union verhindert mehr Mieterschutz”

Stadtentwicklung muss neue Wege gehen

BUND, Mai 2021
BUND fordert Moratorium für freifinanzierten Wohnungsbau und eine Netto-Null-Strategie gegen Flächenfraß

Anlässlich der laufenden Verhandlungen über das „Bündnis für das Wohnen“ mit der Hamburger Wohnungswirtschaft und den „Vertrag für Hamburg – Wohnungsneubau“ mit den Bezirken fordert der BUND Hamburg, das Ziel, pauschal 10.000 neue Wohnungen pro Jahr zu genehmigen, aufzugeben.… mehr “Stadtentwicklung muss neue Wege gehen”

Bürger:innenbeteiligung ausgehebelt

Nach Sternbrücke, Paulihaus, Schule am See, Diebsteich 23, Ober-Billwerder und …. haben Hamburger Politiker:innen in Langenhorn wiedermal bewiesen, was sie von demokratischen Entscheidungsprozessen halten.


12.03.2021, Presseerklärung der Versammlung der Stadtteile
Sehr geehrte Damen und Herren,
am 1.2.21 hatten wir uns gemeinsam mit 23 weiteren Initiativen und Netzwerken an Sie gewandt wg.-der… mehr “Bürger:innenbeteiligung ausgehebelt”

Antworten aud Bürger:innenbeteiligung

3.02.2021 /LINKE BV HARBURG

Sehr geehrter Herr XXX,
unsere Harburger Fraktion der Partei DIE LINKE setzt sich nachdrücklich für die bestmögliche Bürger:innenbeteiligung unter Corona-Verhältnissen ein. Bereits am 7. Januar stellten wir einen Antrag in unserem Bezirk mit dem Ziel, das Bezirksverwaltungsgesetz dahingehend zu ändern, dass auch Online-Ausschussitzungen öffentlich sein können.… mehr “Antworten aud Bürger:innenbeteiligung”

Antworten auf Bürger:innenbeteiligung

3.02.2021 /LINKE BV HARBURG

Sehr geehrter Herr XXX,
unsere Harburger Fraktion der Partei DIE LINKE setzt sich nachdrücklich für die bestmögliche Bürger:innenbeteiligung unter Corona-Verhältnissen ein. Bereits am 7. Januar stellten wir einen Antrag in unserem Bezirk mit dem Ziel, das Bezirksverwaltungsgesetz dahingehend zu ändern, dass auch Online-Ausschussitzungen öffentlich sein können.… mehr “Antworten auf Bürger:innenbeteiligung”

Bürger:innen-Beteiligung unter Corona-Bedingungen

Hamburg 1.2.2021
An die Bürgerschaftsfraktionen der SPD, der GRÜNEN, der CDU und der LINKEN
An die Fraktionen der SPD, der GRÜNEN, der CDU, der LINKEN und der FDP in den Hamburger Bezirksversammlungen

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir, die unterzeichneten 23 Initiativen und Netzwerke, wenden uns an Sie als Abgeordnete der Bürgerschaft und Mitglieder der Bezirksversammlungen.… mehr “Bürger:innen-Beteiligung unter Corona-Bedingungen”

Flüchtende in Bosnien:

Die AG Versammlung der Stadtteile hat folgenden Apell unterzeichnet:
Aufnahme in Hamburg als Gebot der Humanität für Menschen in existentieller Notlage
Vorgänge und Bilder an den Außengrenzen Europas gleichen sich in ihrer Unmenschlichkeit: Horrorzustände in libyschen Haftzentren, Elendslager auf Griechenlands Inseln, gezielte Behinderung von Seenotrettung, Pushbacks durch Kroatien und Griechenland.… mehr “Flüchtende in Bosnien:”

Bahn zerstört Biotop

06.11.20, Mopo, Annalen Barnickel,
Der geplante neue Fernbahnhof Diebsteich steht wieder einmal in der Kritik. Mehrere Bürgerinitiativen haben das Vorgehen der Deutschen Bahn hart angegriffen. Der Auslöser? Die Trockenlegung des sogenannten Posttrogs, eines Feuchtbiotops am Diebsteich. Die Bahn wehrt sich gegen die Vorwürfe.mehr “Bahn zerstört Biotop”

Sternbrücke – 44 Bäume sollen weg!

01.11.20, Mopo online, Sins Riebe
“Die Kritik am geplanten Neubau der Sternbrücke reißt nicht ab. Für den Transport der neuen Stabbogenbrücke sollen insgesamt 44 alte Bäume zwischen dem Schulterblatt und der Sternbrücke gefällt werden. Gerade in Zeiten der Klimakrise ein fragwürdiger Eingriff in die Natur, findet die Initiative Sternbrücke und demonstrierte am 1.mehr “Sternbrücke – 44 Bäume sollen weg!”

Hosten knallt am Dollsten

Video zur Podiumsdiskussion vom 25.10.2020

Winternotprogramm – nicht für alle

, Hinz und Kunzt, Benjamin Laufer, Jonas Füllner
“Trotz Coronalockdown will die Stadt Hamburg in den kommenden Wochen Obdachlose von den Notschlafstätten abweisen. Sie müssen in der „Wärmestube“ auf dem Boden schlafen – angeblich mit 1,50 Meter Abstand.mehr “Winternotprogramm – nicht für alle”

Wilhelmsburg – Protest gegen Umsiedelung

20.10.2020, Hinz ¬ Kunzt, Benjamin Laufert
“Weil ihre Unterkunft in Wilhelmsburg abgerissen werden und Sozialwohnungen weichen soll, gehen einige Bewohner*innen auf die Barrikaden. Sie fordern ein Mitspracherecht bei den Ausweichquartieren und ein Rückkehrrecht in das neue „Hafenbahnpark“-Quartier.”
zum Artikel

Bramfeld 70

17.10.20, 08:, Mopo online, Stefan Lamprecht
Erfolg für die Anwohner der Bramfelder Chaussee: Das Verwaltungsgericht hat den Bau von vier Wohnblöcken mit 64 Wohnungen zunächst gestoppt. Grund: Für den Bau müsste ein kleiner Wald abgeholzt werden, der sich in den vergangenen Jahren auf der Freifläche entwickelt hat.mehr “Bramfeld 70”

Barner 42: Neubau verzögert sich

21.10.20, Mopo, Simone Pauls
Einst gab es hier grandiose Pizzen, jetzt sieht es hier gar nicht mehr appetitlich aus: Die komplette Fensterfront ist mit Graffiti vollgeschmiert. Vor mehr als einem Jahr ist das beliebte Restaurant „Mamma Mia“ aus dem Flachbau ausgezogen.mehr “Barner 42: Neubau verzögert sich”

Volksinitiative erreicht Quorum

19. 10. 2020, Taz Nord, Kaja Kutter
Der Zeitpunkt für diese Volksinitiative war nicht günstig. „Wir fingen im Februar gerade an zu sammeln, da kam die Pandemie“, erinnert Mitinitiator Marc Meyer vom Verein Mieter helfen Mietern. Und im August drohte die Polizei sogar zwei Sammlern ein Bußgeld an.mehr “Volksinitiative erreicht Quorum”

1. Erfolg: Keine Profite mit Boden und Mieten

Pressemitteilung, 19. Oktober 2020
Quorum mit rund 13.000 Unterschriften je Volksinitiative erreicht
Für die beiden am 4. Februar 2020 dem Hamburger Senat angezeigten Volksinitiativen „Boden und Wohnungen behalten. Hamburg sozial gestalten“ und „Neubaumieten auf städtischen Grund. Für immer günstig!“ endet die Sammelfrist am 19.… mehr “1. Erfolg: Keine Profite mit Boden und Mieten”

S4: Gericht verhängt Baustopp!

Eine Anwohner-Initiative hat den Baustart für die S4 in Wandsbek gestoppt. Eigentlich sollte jetzt mit den Fällarbeiten für die Baustellen-Zufahrten begonnen werden. Doch das Bundesverwaltungsgericht gab einem Eilantrag statt und untersagte die geplanten Abholzungen.
„Wir sind froh, dass wir die massiven Fällungen im Wandsbeker Gehölz damit verhindern konnten“, sagt Arnold Harmsen, Vorsitzender der Initiative Lärm- und Umweltschutz Wandsbek-Marienthal.
mehr “S4: Gericht verhängt Baustopp!”

Bürgerschaft – Wohnungspolitik

in der Bürgerschaftssitzung vom 30.09. gab es u.a. zwei interessante wohnungspolitische Debatten: zu einem Antrag von SPD und GRÜNEN gegen die Spekulation mit Grund und Boden (“Konsequent gegen Spekulation mit Grund und Boden: Bauland- strategie für Hamburg und Entwicklung eines kooperativen Hambur- ger Baulandmodells, Drs.… mehr “Bürgerschaft – Wohnungspolitik”

Wandsbek: Anwohner gegen Baumfällung

25.09.20, Mopo online, Annalena Barnickel
„Ich soll demnächst gefällt werden!“ oder „Ich will noch weiterleben!“: Diese Sätze stehen auf weißen Schildern mit einem dicken schwarzen Kreuz, die an den Bäumen im Wandsbeker Gehölz hängen. Der Verein „Lärm- und Umweltschutz Wandsbek-Marienthal“ will mit der emotionalen Aktion verhindern, dass 30 Bäume dem S-Bahn-Bau weichen müssen.mehr “Wandsbek: Anwohner gegen Baumfällung”

Die S4 kommt

31.07.20, 06:35, Mopo online, Mike Schlink
“Eilbek -Die S4 kommt, heißt es bereits seit Jahren in Hamburg. Doch jetzt kommt die neue S-Bahn-Linie auch wirklich! Die MOPO erfuhr: Noch in diesem Jahr beginnen die Bauarbeiten für den Verbindungs-Abschnitt nach Ahrensburg.
Die brandneue HVV-Info hat der Hamburger Bundestagsabgeordneten Christoph Ploß (CDU) ausgeplaudert.
mehr “Die S4 kommt”